Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1304) Rauschgiftdelikte

    Nürnberg (ots) - Den richtigen Riecher hatten Beamte des Unterstützungskommandos der Bayerischen Bereitschaftspolizei, die die Nürnberger Kollegen unterstützten. Bei der Kontrolle eines 33-Jährigen aus dem Landkreis Ansbach fanden sie in dessen Pkw, der in der Nürnberger Innenstadt am 29.10.2004 abgestellt war, 50 Gramm Marihuana.

    Drei Stunden später führten diese Beamten eine Personenkontrolle in der Nordstadt durch, und dabei stießen sie bei einem 26-jährigen Nürnberger auf 37 Gramm Haschisch, die er in seiner Jackentasche stecken hatte. Da der Verdacht bestand, dass weiteres Rauschgift im Spiel sein könnte, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung durchgeführt. Eine dort anwesende 46-Jährige wurde betroffen, die weitere 400 Gramm Haschisch im Besitz hatte. Außerdem wurden einige Tausend Euro aufgefunden.

    In einem vierten Fall förderte ebenfalls eine Personenkontrolle eines 26-Jährigen aus dem Landkreis Fürth einen Brocken Haschisch und mehrere Ecstasy-Tabletten zu Tage. Um die Sicherstellung zu verhindern, nahm er die Tabletten in den Mund und nur mit Gewalt war es möglich, ihn dazu zu bewegen, die Tabletten auszuspucken, um sich nicht in Lebensgefahr zu begeben. Vorsorglich wurde er danach noch ins Krankenhaus eingeliefert. Da er sich gegen die Maßnahme erheblich wehrte, wird er außerdem wegen Widerstands angezeigt.

    In allen Fällen wurde das aufgefundene Rauschgift sichergestellt und Anzeige wegen der Betäubungsmittelverstöße erstattet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: