Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1245) Mit falschen Euro-Noten bezahlt

    Nürnberg (ots) - Ein 31-jähriger russischer Kaufmann erwarb Anfang Oktober 2004 in einem Autohaus im Nürnberger Stadtteil Tullnau einen gebrauchten Mercedes-Benz für mehrere Tausend Euro. Er zahlte 300 Euro in bar an, den Restbetrag überwies er. Für die Übergabe des Fahrzeuges wurde ein Termin wenige Tage später vereinbart.

    Die Überprüfung der Anzahlung ergab, dass eine 300-Euro-Note falsch war. Beamte der Nürnberger Kriminalpolizei nahmen den Mann am Übergabetag fest. Bei der Durchsuchung seiner Sachen konnten noch weitere vier gefälschte 200-Euro-Scheine sowie eine falsche 100-Euro- Note sichergestellt werden. Über die Herkunft der "Blüten" machte der Geschäftsmann keine Angaben.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde der Beschuldigte dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: