Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1490) Warnung vor betrügerischen Schmuckverkäufern

    Nürnberg (ots) - Am 10.10.2004, gegen 17.45 Uhr, fielen einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte in der Gostenhofer Hauptstraße vier Rumänen auf, die vorbeigehenden Passanten "günstigen" Goldschmuck (Ringe, Ketten) anboten. Den Wert der Ringe bezifferten sie auf ca. 200 Euro, forderten allerdings nur 40 Euro, damit sie sich Benzin für die Heimfahrt nach Rumänien kaufen könnten. Die Angebote machten die Streife misstrauisch, und sie unterzogen das Quartett einschließlich des mitgeführten VW Passat mit rumänischen Kennzeichen einer genaueren Überprüfung.

    In der Dienststelle ergab sich nach Rücksprache mit dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei sehr schnell der dringende Tatverdacht, dass sich die vier Rumänen (20 bis 27 Jahre) zur bandenmäßigen und gewerbsmäßigen Begehung von Betrügereien zusammengeschlossen hatten. Bei dem angebotenen Goldschmuck handelt es sich lediglich um wertlose Messingstücke. Bei der Durchsuchung des VW Passat in der Kfz-Werkstatt des Polizeipräsidiums konnten in mehreren Verstecken ca. 1500 wertlose Schmuckstücke und mehrere Tausend Euro Bargeld aufgefunden werden.

    Das Quartett wurde vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Klärung der Haftfrage vorgeführt. Die Nürnberger Kriminalpolizei klärt nun, ob dem Quartett, das vermutlich quer durch das Bundesgebiet gereist ist, weitere Geschädigte zum Opfer gefallen sind.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: