Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1453) Lkw umgestürzt - Knäckebrot in Böschung

    Schwabach (ots) - Am 05.10.2004, kurz nach 14.00 Uhr, stürzte auf der BAB 9 Nürnberg- München ein 40t Sattelzug beladen mit Knäckebrot um.

    Der 26-jährige Fahrer aus Niedersachsen war mit seinem 40t Sattelzug in Richtung München unterwegs, als er kurz nach dem Autobahnkreuz Nürnberg einen Autokran und Werkstattwagen, welche auf dem Seitenstreifen standen, passierte.

    Während dieses Vorganges touchierte er leicht das Pannenfahrzeug, kam zunächst in Schlingern, dann ins Schleudern, durchbrach nach rechts die Schutzplanke, fuhr eine leichte Böschung hinab und kippte seitlich nach rechts um.

    Der Fahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt, so dass er von der Feuerwehr geborgen werden musste.

    Zur Landung des Rettungshubschraubers war die BAB in Richtung München kurzfristig komplett gesperrt.

    Die Bergung wird noch einige Stunden in Anspruch nehmen, da das Knäckebrot voraussichtlich vor dem Aufstellen des Sattelaufliegers umgeladen werden muss.

    Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 120.000 Euro, die rechte Spur in Richtung München ist bis auf weiteres gesperrt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: