Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1406) Ungeklärte Brandfälle in Stein - hohe Belohnung für Täterhinweise

    Fürth (ots) - Seit August 2003 kam es im Gemeindebereich Stein zu mehreren Brandstiftungen, bei denen bisher ein Gesamtschaden von über 20.000 Euro entstanden ist. Die unbekannten Täter zündeten wiederholt Mülltonnen, Matratzen, Schrottfahrzeuge und Abbruchhäuser an. Am 17.09.04 wurde in Unterweihersbuch sogar eine Katze mit Benzin übergossen und angezündet, was zur Folge hatte, dass das Tier mittlerweile eingeschläfert werden musste.

    Für Hinweise, die zur Aufklärung der bisher ungeklärten Brandfälle führen, stellt die Polizei nun 1500 Euro Belohnung zur Verfügung (diese wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt und ist nur für Privatpersonen, nicht für Beamte bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört). Von einem der Polizei bekannten Tierfreund aus Obermichelbach wurden zusätzlich 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Klärung des Brandanschlages auf die Katze in Unterweihersbuch führen. Hinweise in den Brandfällen nimmt die Polizei in Fürth unter der Telefonnummer 0911/75905-250 entgegen.

    Bereits geklärt sind zwei Brandfälle im Parkhaus am Feuerweg. Am 11. und 14. Dezember 2003 hatten fünf Jugendliche/Heranwachsende im Alter von 15 bis 22 Jahren zwei abgemeldete, nahezu schrottreife, Pkw angezündet. Da durch die Flammen das Parkhaus selbst in Mitleidenschaft gezogen wurde, belief sich der entstandene Sachschaden auf etwa 85.000 Euro.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: