Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1306) Fotohandy-Bilder überführten Jugendliche als Schläger

    Nürnberg (ots) - Am 05.09.2004, gegen 02.55 Uhr, spazierte ein 29-jähriger Nürnberger am Frauentorgraben in Nürnberg mit seiner Freundin in Richtung Hauptbahnhof. Im Stadtgraben beobachtete er eine Gruppe Jugendlicher, die gerade eine Flasche auf dem Boden zertrümmerte. Er wies die Jugendlichen auf die Gefahren, die durch Glasscherben entstehen können, hin und forderte sie auf, die Scherben weg zu räumen. Im weiteren Verlauf des Gespräches kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei dem der Geschädigte mehrfach geschlagen wurde. Dabei erlitt er eine Kopfplatzwunde, die ambulant im Klinikum behandelt werden musste.

    Ein unbeteiligter Zeuge beobachtete den Vorgang und fotografierte die Tätergruppe mit seinem Foto-Handy. Anschließend verständigte er die Polizei. Auf Grund dieser Bilder konnte wenig später eine Gruppe von vier Personen in unmittelbarer Tatortnähe festgenommen werden. Die vier jungen Männer im Alter zwischen 15 und 20 Jahren machten aber zu den Vorwürfen keinerlei Angaben, werden aber wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Auf Grund der gefertigten Foto-Handy-Bilder besteht gegen das Quartett dringender Tatverdacht.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: