Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1295) Sportboot auf die Kanalböschung gesetzt

    Nürnberg (ots) - Am 05.09.2004, gegen 18.30 Uhr, bemerkte ein 62-jähriger Freizeitkapitän anlässlich einer Probefahrt mit seinem Boot auf dem Main-Donau-Kanal in Höhe Unterfarrnbach, dass starker Wassereinbruch mit gleichzeitigem Ausfall der Maschine zu verzeichnen war. Der Bootsführer konnte sein Fahrzeug ans Ufer manövrieren und setzte es auf die befestigte Böschung.

    Durch die Schräglage trat mit Benzin und Schmierstoffen verunreinigtes Bilgenwasser aus. Die Berufsfeuerwehr Fürth und die umliegenden freiwilligen Feuerwehren führten aufwändige Ölwehrmaßnahmen durch. Somit konnte die Gewässerbeeinträchtigung aufs Minimalste begrenzt werden.

    Ein Bergungstrupp mit Autokran des THW Fürth hob das 1,5 Tonnen schwere Gefährt an Land. Das restliche Wasser wurde in Spezialbehälter abgepumpt und ordnungsgemäß entsorgt. Während des 5- stündigen Einsatzes war die Schifffahrt nur geringfügig behindert.

    Die Ursache für den Wassereinbruch ist bisher noch ungeklärt. Die Ermittlungen durch Beamte der Wasserschutzpolizei dauern noch an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: