Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (788) Pkw-Dieb rammte Streifenwagen

    Schwabach (ots) - Heute, in den frühen Morgenstunden, 03.06.2004, gegen 03.00 Uhr, fiel einer Besatzung der Zivilen Einsatzgruppe Schwabach ein 5er BMW auf, der in Schlangenlinien auf der BAB A 6 in Richtung Heilbronn unterwegs war. Der Fahrer des BMW hatte erhebliche Schwierigkeiten die Spur zu halten, auch fuhr er mit stark wechselnden Geschwindigkeiten.

    Nachdem der BMW die Autobahn an der Anschlussstelle zur B 2 verlassen hatte, versuchte man, das Fahrzeug auf einen Parkplatz zwischen Penzendorf und Rednitzhembach anzuhalten. Zunächst folgte der Fahrer der roten Anhaltekelle, dann scherte er wieder auf die Fahrbahn zurück und verließ die 4-spurige B 2 in Rednitzhembach. Mit hoher Geschwindigkeit ging die Flucht ins Stadtgebiet Schwabach, ein weiterer Anhalteversuch - bereits mit Blaulicht und Martinshorn - schlug fehl. Der Flüchtende, wie sich später herausstellte, ein 26- jähriger Nürnberger, passierte während seiner Flucht mit über 100 km/h mehrere rote Ampeln.

    Am Ende der Ansbacher Straße in Schwabach bog er in den gesperrten Teil einer Straße ein, hier konnte sein Fahrzeug vom zivilen Streifenwagen blockiert werden. Dies kümmerte den 26-Jährigen nicht, er rangierte rückwärts, stieß gegen einen Zaun, gab Vollgas und versuchte, den Streifenwagen zu rammen. Er fuhr in die Beifahrerseite und richtete einen Fremdschaden von ca. 4.000 EUR an. Unter Einsatz von Pfefferspray und weiteren Beamten der Polizeiinspektion Schwabach konnte der 26-Jährige gefesselt werden.

    Wie sich im Nachhinein herausstellte, hatte der starkbetrunkene 26- jährige Nürnberger den 5er BMW im Wert von ca. 12.000 EUR in der vergangenen Nacht in Nürnberg entwendet. Er war in ein Spezialitätengeschäft in Nürnberg in der Fürther Straße eingebrochen, nahm dort neben zwei Flaschen Wodka, Parfum und Bargeld auch die Schlüssel des BMW mit.

    Da der BMW vorne rechts auch unfallbeschädigt ist, er weist helle Farbanhaftungen auf, muss davon ausgegangen werden, dass der Flüchtende möglicherweise bereits in Nürnberg einen weiteren Unfall verursacht hatte.

    Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Nürnberg unter Tel. Nr. 0911/211-3333 oder die Polizei in Schwabach unter 09122/927-0 entgegen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: