Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (579) Frau gefesselt und sexuell genötigt

    Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei fahndet zurzeit nach einem bislang unbekannten Mann, der am vergangenen Donnerstag, 22.04.2004, etwa gegen 16.30 Uhr, in der Nürnberger Südstadt eine Frau (54) in deren Wohnung überfallen, gefesselt und anschließend sexuell genötigt hat. Anschließend flüchtete der Mann und ließ sein geschocktes Opfer in der Wohnung zurück, das die Polizei verständigte.

    Wie die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, befand sich die Frau auf dem Nachhauseweg. Beim Öffnen der Haustüre des Wohnhauses in der Brehmstraße drängte sich ein fremder Mann an ihr vorbei, dem sie zunächst keine weitere Bedeutung schenkte. Als die Frau ihre Wohnungstüre in dem Mehrfamilienhaus öffnete, kam dieser Fremde im Treppenhaus aus Richtung Dachgeschoss auf sie zu und schob sie gewaltsam in die Wohnung. Als die Frau um Hilfe rief, drückte der Täter ihr ein mitgeführtes Handtuch aufs Gesicht und zog sie ins Schlafzimmer. Dort fesselte er das geschockte Opfer zeitweise mit einem Kabelbinder und nötigte es zu sexuellen Handlungen an ihm. Nach etwa 20 - 30 Minuten verließ er die Wohnung. Die Frau, die sich selbst befreien konnte, verständigte die Polizei.

    Beschreibung: Alter: Ende 20 - Anfang 30 Jahre, ca. 185 cm groß, durchtrainierte, muskulöse Figur, gebräunter Teint, sprach Deutsch ohne Akzent, trug eine Baseballkappe verkehrt herum, eine randlose braune Sonnenbrille, ein dunkelbraunes Blouson und eine braune Stoffhose.

    Für Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat führen, hat das Bayerische Landeskriminalamt in der Zwischenzeit eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro ausgesetzt. Die Belohnung wird nur unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt und ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarerer Handlungen gehört, bestimmt.

    Da angenommen werden muss, dass der Täter das Wohnhaus in der Brehmstraße möglicherweise ausbaldowert hat, fragt die Kriminalpolizei insbesondere:

    · Wem ist ein Mann zur tatrelevanten Zeit, 22.04.2004, zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr, im Bereich der Brehmstraße/Herschelplatz aufgefallen, auf den die Beschreibung passen könnte?

    Sachdienliche Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 erbeten.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: