Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (533) Buntmetalldiebe festgenommen

    Schwabach (ots) - Vier junge Männer im Alter von 20 und 21 Jahren kamen bereits im Winter auf die Idee, ihren Lebensunterhalt durch Diebstähle aufzubessern. Sie beschlossen, in den Altmetallhandel einzusteigen und entwendeten in acht Fällen tonnenweise Kabeltrommeln, Alustangen, Riffelbleche sowie Kupferschrott. Tätig war das Quartett aus Nürnberg im Landkreis Fürth, in Ingolstadt, Lauterhofen, im Landkreis Roth und sogar in Mannheim.

    Nachts gingen sie auf Beutezug und holten von Lagerplätzen von Herstellungs- oder Verwertungsfirmen ihre schwere Beute. Gemeinsam hievten sie die Ware auf die Ladefläche eines Klein-Lkws. Einem aufmerksamen Platzmeister bei der Verwertungsfirma in Nürnberg fiel die Anlieferung von 70 Fässern Kupferpulver, die in der Nacht zum 20.02.2004 in Spalt entwendet wurden, auf. Er notierte sich das Kennzeichen. Im Fall Mannheim steuerten sie umgehend in Mannheim eine Verwertungsfirma an.

    Im Rahmen von Routineermittlungen konnten bald zwei Beschuldigte festgenommen werden. Die beiden wurden zwischenzeitlich dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Zwei Mittäter des Quartetts tauchten unter, sie werden derzeit mit Haftbefehl gesucht. Der Wert der Beute wird mit ca. 40.000 Euro beziffert. Bei den Verwertungsfirmen erhielten sie aber nur einen Bruchteil des Wertes. Mit dem Erlös besserten sie ihren Lebensunterhalt auf und gaben das Geld u.a. auch in Spielhallen aus.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: