Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (428) Raser war high

    Fürth (ots) - Am 25.03.2004, gegen 15.30 Uhr, raste ein BMW Coupe am Ausbauende der B 8 bei Langenzenn in Fahrtrichtung Neustadt/Aisch mit 203 Stundenkilometer durch eine Geschwindigkeitskontrolle. Erlaubt sind an dieser Stelle 80 km/h. Nachdem der 23-jährige Fahrzeuglenker im Überholverbot noch an einem anderen Fahrzeug vorbeifuhr, konnte er von einer Polizeistreife angehalten werden. Einen Führerschein hatte der 23-Jährige nicht, der war ihm im Jahr 2003 entzogen worden, da sein Punktekonto in Flensburg entsprechende Ausmaße (über 18 Punkte) erreicht hatte. Dafür wiesen ihm die kontrollierenden Beamten bei einem Drogenschnelltest nach, dass er Amphetamin und THC (Wirkstoff von Haschisch oder Marihuana) im Blut hatte. Bei einer Durchsuchung seines BMW fand ein Rauschgiftspürhund unter dem Fahrersitz des BMW eine 33 g schwere Haschischplatte. Der 23-jährige Mann musste zur Blutentnahme und sein Fahrzeug stehen lassen. Anzeige und eine weitere Erhöhung des Punktestandes sind die Folge.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: