Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (343) Streit mit Fleischerbeil ausgetragen

    Nürnberg (ots) - Am Vormittag des 10.03.2004 bekam eine 30-jährige Nürnbergerin einen Brief zugestellt, aus dem hervorging, dass wegen Mietrückständen die Wohnung im Stadtteil Bleiweiß gekündigt wurde. Erst dadurch erfuhr die Frau, dass ihr 33-jähriger Lebensgefährte seit Monaten das Mietgeld unterschlug. Als sie ihm deshalb Vorhaltungen machte und von Trennung sprach, kam es zum Streit zwischen beiden, und in den nächsten Stunden trank der Mann eine Flasche Whiskey, um seinen Kummer zu ertränken. Da die 30-Jährige auch davon sprach, die Polizei zu rufen, rastete der Betrunkene schließlich aus, als zufälligerweise eine Polizeistreife vorbei fuhr. Er deutete dies so, als wäre die Polizei tatsächlich gerufen worden. Er nahm deshalb aus der Küche ein Fleischerbeil und schlug dies in den Türstock.

    Aus Angst alarmierte die Frau nun tatsächlich die Polizei und ebenfalls ihre Mutter und ihren Bruder. Die Verwandten kamen sofort aus der Nachbarschaft, und nun richtete der 33-Jährige das Beil gegen den Bruder. Schließlich warf er es in Richtung seiner Lebensgefährtin, verfehlte jedoch glücklicherweise das Ziel. Als der Bruder die Wohnung verließ, folgte der 33-Jährige, und vor dem Anwesen wurde der Randalierer von der eintreffenden Polizeistreife festgenommen. Offensichtlich wegen des massiven Alkoholkonsums erlitt er einen Kollaps und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Anzeige wurde erstattet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: