Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (332) Bandenmäßige Trickdiebstähle geklärt

    Nürnberg (ots) - Der Nürnberger Kriminalpolizei ist es durch umfangreiche Ermittlungen gelungen, eine Bande aus Lettland zu zerschlagen, die sich darauf spezialisiert hatte, mit dem so genannten Geldbündeltrick Autokäufer zu bestehlen. Seit 2001 wurden immer wieder solche Diebstähle zur Anzeige gebracht, wobei die zunächst unbekannten Diebe etwa 100.000 Euro Bargeld erbeuteten. Sieben derartige Fälle sind jetzt definitiv geklärt.

    Ihre Masche war, dass sie in wechselseitiger Beteiligung im Nürnberger Stadtteil Leyh, wo sich viele Gebrauchtwagenhändler befinden, offensichtliche potentielle ausländische Autokäufer ansprachen. Durch geschicktes Agieren brachten sie ihre Opfer immer so weit, dass diese ihr Bündel Bargeld vorzeigten. In aller Regel trat die Bande zu dritt auf, und durch geschickte Ablenkungsmanöver und Fingerfertigkeit ließen sie sich kurzfristig das Geld aushändigen, vertauschten es gegen ein Bündel, das dann nur noch vom Deckblatt her mit einem Euroschein versehen war, das eigentliche Geldbündel aber aus fast wertloser Währung bestand. Bis die Opfer das Auswechseln bemerkten, waren die Trickdiebe verschwunden.

    Vor einigen Wochen erkannte ein Opfer in der Witschelstraße einen Trickdieb wieder. Es wurde sofort die Polizei alarmiert, und es gelang die Festnahme des Letten. Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte an Hand von Fingerspuren und Lichtbildvorlagen eine aus fünf Personen bestehende Bande ausfindig gemacht werden. Alle stammen aus Riga und bezeichnen sich als selbstständige Autohändler. Der festgenommene 47-jährige Trickdieb und ein 40-jähriger Komplize kamen in Untersuchungshaft. Gegen drei weitere Bandenmitglieder im Alter zwischen 33 und 39 Jahren wurde Haftbefehl erlassen.

    Zurzeit wird geprüft, inwieweit das Quintett für weitere gleich gelagerte Trickdiebstähle, die im gesamten Bundesgebiet verübt wurden, in Frage kommt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: