Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (317) 20-Jährige tödlich verletzt

    Erlangen (ots) - Ein 23-jähriger Höchstadter befuhr mit seinem Mercedes 320 CLK am 04.03.2004, kurz vor Mitternacht, die Staatsstraße von Boxbrunn in Richtung Oberlindach/Weisendorf. In einer Rechtskurve bei den Kellern (km 7,02) kam er mit seinem Pkw aufs Bankett. Beim Zurücklenken auf die Fahrbahn stellte sich das Fahrzeug quer und geriet mit der Front auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 19-jährige Höchstädterin konnte mit ihrem Kleinwagen nicht mehr ausweichen und stieß frontal gegen den rechten vorderen Kotflügel. Beim heftigen Aufprall wurde die nicht angegurtete Beifahrerin im Mercedes, eine 20-jährige Höchstadterin, aus dem Wagen geschleudert und kam links neben der Fahrbahn zum Liegen. Anschließend wurde noch der entgegenkommende Pkw auf sie geschleudert. Der am Unfallort eintreffende Notarzt konnte nur noch den Tod der jungen Frau feststellen. Der Mercedes geriet in Brand und wurde völlig zerstört. Er wurde von der Feuerwehr Weisendorf abgelöscht. Beide Fahrzeugführer wurden verletzt in das Krankenhaus Erlangen bzw. Höchstadt eingeliefert. Die beteiligten Autos wurden vorsorglich sichergestellt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 61.000 Euro. Die Staatsstraße war während der Unfallaufnahme für 4 Stunden gesperrt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: