Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (190) Lautes Pferdewiehern weckte Anwohner

    Nürnberg (ots) - Am 12.02.2004, kurz nach 04.00 Uhr, wandte sich ein Anwohner aus dem Nürnberger Stadtteil Reichelsdorf an die Polizeiinspektion Nürnberg-Süd. Dieser hatte in der Nähe des Reichelsdorfer Friedhofes ungewöhnliches Pferdewiehern gehört. Wenig später traf eine verdutzte Streife an der Walter-Flex-Straße / Josef-Streber-Weg auf zwei herrenlose Pferde, die sich dort offensichtlich in Vorfreude auf den Valentinstag ohne Wissen ihres Besitzers verabredet hatten. Noch verdutzter war die Streife, als sich plötzlich ein drittes Pferd dazu gesellte.

    Nach Recherchen im Stadtplan konnten die Beamten ein Anwesen ausfindig machen, das in der Nähe des Auffindeortes der drei Pferde liegt und auf dem sich Pferdeboxen befinden. Eine telefonische Kontaktaufnahme mit dem Bewohner bestätigte dann den Verdacht, dass die Pferde von dort stammen.

    Wenig später fing der Besitzer seine Tiere ein und brachte sie auf sein Grundstück zurück. Wie die drei Tiere aus den Boxen fliehen konnten, blieb unklar.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: