Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (163) Nach Vorfahrtsverletzung in Lebensgefahr

    Erlangen (ots) - Ein schwerer Unfall ereignete sich am 06.02.2004 gegen 06.30 Uhr auf der Staatsstraße 2244 in Höhe des Bubenreuther Bahnhofs. Ein 35-jähriger Kraftfahrer wollte, von Bubenreuth kommend, an der Einmündung nach rechts in Richtung Erlangen abbiegen. Dabei missachtete er offensichtlich die Vorfahrt einer 45-jährigen Hausfrau aus Möhrendorf, die mit ihrem Mofa auf der bevorrechtigten Straße, ebenfalls in Richtung Erlangen, fuhr. Im Einmündungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß. Dabei wurde die Hausfrau schwer verletzt. Sie schwebt derzeit in Lebensgefahr.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: