Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (161) Sportschuhe im großen Stil gestohlen und weiterverkauft

    Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat für Sonderformen der Eigentumskriminalität der Nürnberger Kriminalpolizei ermittelt zurzeit gegen mehrere Tatverdächtige im Alter zwischen 30 und 46 Jahren, die in den vergangenen Wochen hochwertige Sportschuhe und Sportbekleidung gestohlen oder als Hehler weiterverkauft haben. Haupttäter ist ein 36-jähriger italienischer Staatsangehöriger aus Nürnberg, der bei einer Spedition im Landkreis Erlangen-Höchstadt beschäftigt war und bei seinen Transporten die Sportartikel gestohlen und den weiteren Tatverdächtigen angeboten hatte. Der 36-Jährige ist am 05.02.2004 von der Nürnberger Kripo im Bereich des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen vorläufig festgenommen worden, als er mit einem Sattelzug von einer Tour aus Frankreich zurückkam. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg gegen ihn inzwischen Haftbefehl erlassen.

    Auf die Tatverdächtigen war man gekommen, als sich bei einer Sportartikelfirma ein Interessent meldete und Schuhe zu einem äußerst günstigen Preis, wie sie ihm angeblich bereits in der Vergangenheit verkauft worden waren, ordern wollte. Die Verantwortlichen der Firma wurden misstrauisch und stellten bei ihren Nachforschungen fest, dass vor einigen Wochen von einer LKW-Ladung auf dem Transportweg 360 Paar hochwertige Sportschuhe im Wert von ca. 37.000 Euro abhanden gekommen waren und schalteten daraufhin die Nürnberger Kriminalpolizei ein.

    Die Fahnder konnten schließlich den Interessenten dieser Sportschuhe, einen 40-jährigen Türken aus Nürnberg, ermitteln. Dieser wurde am 03.02.2004 vorläufig festgenommen. Bei einer Durchsuchung stellten die Ermittler 40 Paar Sportschuhe, die aus dem Transportdiebstahl stammten, sicher. Weitere 150 Paare hatte er bereits weiterverkauft.

    Die Folgeermittlungen führten dann über vier weitere Zwischenhehler zum eigentlichen Haupttatverdächtigen, den 36-jährigen Italiener. Dieser steht nun in dringendem Verdacht, dass er im Rahmen seiner Transporte in den vergangenen Wochen mindestens 800 Paar hochwertige Sportschuhe sowie Sportbekleidung gestohlen hat und das Diebesgut an Hehler weiterverkaufte. Der dabei entstandene Gesamtsachschaden wird zurzeit auf ca. 100.000 Euro geschätzt. Ein Teil des Diebesgutes konnte von der Kriminalpolizei sichergestellt werden. Dies ist vor allem auch darin begründet, dass diese Waren schlechter abzusetzen waren. Die Hehler hatten sich bei ihrem Deal etwas verkalkuliert und überwiegend sog. nicht gängige Größen (Größe 37 oder 47) angekauft, die anschließend schlecht weiterzuverkaufen waren.

    Etwa 400 Paar Sportschuhe sowie Bekleidungsstücke müssen deshalb noch zugeordnet werden. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: