Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (30) Pkw in Flammen

Erlangen (ots) - Ein folgenschwerer Verkehrsunfall mit fünf Leichtverletzten ereignete sich am Samstagabend gegen 22.40 Uhr an der BAB Anschlussstelle Erlangen-West bei Hessdorf. Ein 19jähriger Pkw-Fahrer aus dem Erlanger Landkreis befuhr die Staatsstraße - von Hessdorf kommend - und wollte nach links auf die BAB 3 auffahren. Bei diesem Abbiegemanöver übersah der 19jährige einen entgegenkommenden 30jährigen Pkw-Lenker. Beide Pkw`s prallten hierbei frontal zusammen, so dass der Pkw des 19Jährigen sofort Feuer fing und brannte. Der Fahrer konnte sich aus dem brennenden Fahrzeug retten. Beim Zusammenstoss der Fahrzeuge erlitt er allerdings diverse Prellungen und Hämatome. Der 30jährige, dessen mitfahrende Ehefrau sowie das im Fonds des Fahrzeuges befindliche 4jährige Mädchen wurden hierbei ebenfalls leicht verletzt. Die sofort alarmierte Feuerwehr Erlangen konnte nicht mehr verhindern, dass der Pkw des Unfallverursachers total ausbrannte. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000,-- Euro. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Erlangen - Einsatzzentrale Telefon: 09131/760-220 Fax: 09131/760-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: