Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1850) Mit Trinkglas schwer verletzt

    Nürnberg (ots) - Am 18.12.2003 gegen 20.00 Uhr wurde die Einsatzzentrale der Nürnberger Polizei davon informiert, dass sich in einem Anwesen in der Bärenschanzstraße in Nürnberg ein schwer verletzter Mann befinden würde. Es konnte wenig später ein 39-jähriger kongolesischer Staatsangehöriger angetroffen werden, aus dessen Halsschlagader massiv Blut austrat. Er lehnte zunächst jegliche Behandlung ab und wehrte sich gegen die Hilfeleistungen der alarmierten Rettungsdienste. Hierbei trat er einer eingesetzten Polizeibeamtin mit dem Fuß gegen den Kopf.

    Bei den nachfolgenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 39-Jährige zu Besuch bei einem 42-jährigen Landsmann war. Beide zechten tüchtig und es kam wegen einer Nichtigkeit zu einem Streit, weshalb er den Jüngeren aus der Wohnung verwies. Da dieser das Anwesen nicht sofort verließ, kam es zu Handgreiflichkeiten, in deren Verlauf der 42-Jährige ein Trinkglas gegen den Hals des Jüngeren schleuderte. Das Glas zerbrach und fügte dem Kontrahenten eine blutende Verletzung am Hals zu. Die Arterie wurde zum Teil durchtrennt. Der Verletzte lief anschließend zur Wohnung seiner Freundin in der Bärenschanzstraße. Wenig später folgte ihm der 42-Jährige, der dort von den eingesetzten Polizeibeamten festgenommen werden konnte.

    Die Kriminalpolizei Nürnberg ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: