Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1721) Arbeiter schwerst verletzt

    Nürnberg (ots) - Am 24.11.2003, gegen 02.00 Uhr, ereignete sich in einer Gießerei im Nürnberger Stadtteil Schweinau ein schwerer Betriebsunfall. Bei Arbeiten an einer Druckgussmaschine war ein 36-jähriger Gießer mit dem Unterkörper in den unmittelbaren Gefahrenbereich der Maschine geraten und hatte sich dabei schwerste Verletzungen am Bein zugezogen.

    Notarzt und Rettungsdienst kümmerten sich sofort um den schwer Verletzten und verbrachten ihn in eine Nürnberger Klinik.

    Nach den Feststellungen des Fachkommissariates der Nürnberger Kriminalpolizei hatte der verletzte Arbeiter mit Unterstützung eines Kollegen versucht, Qualitätsmängel an einem Druckgussteil zu beheben und war dabei in den Gefahrenbereich der Maschine gelangt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: