Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1618) Lkw durchbrach Hausmauer

Ansbach (ots) - Am 04.11.2003, kurz vor 03.00 Uhr, kam ein mit 20 Tonnen Obst beladener Sattelzug in einer engen Linkskurve in Ühlfeld im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim nach rechts von der Straße ab. Der Lkw stieß zunächst gegen ein neben der Bundesstraße 470 stehendes unbewohntes Haus und durchbrach dessen Außenmauer. Anschließend walzte er eine Grundstücksmauer nieder und schob die Mauersteine noch gegen ein Nachbarhaus, das dadurch leicht beschädigt wurde. Erst kurz vor dem Nachbarhaus kam der Sattelzug zum Stehen. Die im Nachbarhaus schlafenden Bewohner kamen mit dem Schrecken davon. Der 40 Jahre alte Lkw-Fahrer aus dem Raum Karlsruhe wurde bei dem Unfall leicht verletzt und steht unter Schock. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen. An der Zugmaschine entstand Totalschaden. Der Sattelauflieger wurde leicht beschädigt. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Der einsetzende morgendliche Berufsverkehr konnte an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Von der Feuerwehr und einer Baufirma wurde das beschädigte Anwesen abgesichert. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Ansbach - Pressestelle Telefon: 0981/9094-213 Fax: 0981/9094-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: