Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1457) Mit Bierglas zugestoßen - lebensgefährlich verletzt

    Nürnberg (ots) - Am 28.09.2003, gegen 07.45 Uhr, kam es in einem Lokal in der Lorenzer Altstadt in Nürnberg zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 65-jährigen und einem 38-jährigen Gast. Dieser Streit setzte sich anschließend vor der Gaststätte fort. Dabei stieß der 65-Jährige dem 38-Jährigen ein Weizenbierglas ins Gesicht, wodurch sein Kontrahent tiefe Schnittwunden erlitt.

    Einem 37-Jährigen, der schlichten wollte, stieß der 65-Jährige das zerbrochene Glas gegen den Hals und fügte ihm eine stark blutende Schlagaderverletzung zu. Anschließend lief der 65-Jährige davon, konnte jedoch von anderen Gästen des Lokals eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

    Beide Verletzte wurden vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der 37-Jährige befindet sich nach einer Notoperation zwischenzeitlich außer Lebensgefahr.

    Gegen den Tatverdächtigen, der vor der Polizei keine Angaben zu den Vorwürfen machte, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftantrag wegen versuchten Totschlags gestellt. Er wird dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Der Tatverdächtige war zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung alkoholisiert (Alkomattest: 0,9 Promille).

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: