Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1371) Lebensgefahr nach Ohrfeige

    Nürnberg (ots) - Fatale Folgen hatte eine Ohrfeige, die ein 57-jähriger Nürnberger am 09.09.2003 von einem Unbekannten erhalten hat. Offensichtlich beim anschließenden Sturz erlitt er eine Gehirnblutung.

    Am Dienstag, 09.09.2003, kam es kurz nach 16.00 Uhr in Nürnberg-Gostenhof vor der PLUS-Filiale in der Knauerstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Ein angetrunkener 57-Jähriger verrichtete an den dort aufgestellten Müllcontainern seine Notdurft. Ein vorübergehender Passant sprach ihn auf das Fehlverhalten an. Als der Passant weiterging, beleidigte ihn der Angetrunkene, worauf dieser zurückkehrte und ihm laut Zeugenaussage eine Ohrfeige verpasste. Der 57-Jährige ging zu Boden, und der Passant ging davon. Als der Geschlagene nicht mehr aufstand, leisteten Zeugen Hilfe. Vom Rettungsdienst wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort verschlechterte sich der Gesundheitszustand inzwischen rapide, und es besteht mittlerweile Lebensgefahr.

    Beschreibung des Unbekannten: ca. 60 Jahre alt, etwa 175 cm groß, kräftige Figur, graue Haare. Bekleidet war er mit grauer Jacke, blauer Hose (vermutlich Jogginghose) und er trug einen grauen Rucksack.

    Zur Klärung des Vorfalls bittet die Kriminalpolizei die Bevölkerung um Mithilfe.

    ð Wer kann Hinweise auf den etwa 60-jährigen Mann geben, der beschimpft wurde und geschlagen hat?

    ð Wer beobachtete die Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern?

    ð Wer war der etwa 30 bis 35-jährige Mann, der den Verletzten in die Stabile Seitenlage brachte?

    ð Wer war die Frau mit blondem Zopf, die den Verletzten ihre Jacke bzw. Pullover als Kopfunterlage zur Verfügung stellte?

    ð Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911)211-3333.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: