Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1272) Zwei Polizisten erhielten Wasserrettungspreis

Nürnberg (ots) - Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) vergibt alljährlich in Zusammenarbeit mit der Firma Nivea den Deutschen Wasserrettungspreis "NIVEA Delfin" an Personen, die Menschen vor dem Ertrinken gerettet haben. Im Bereich Mittelfranken wurde der Ehrenpreis 2003 an die Polizeibeamten Polizeihauptmeister Bernhard Leppig, 45 Jahre, und Polizeihauptmeister Erich Weidacher, 42 Jahre, von der Polizeiinspektion Höchstadt/Aisch verliehen. Die beiden Polizeibeamten waren im November 2002 nachts zu einem Weiher im Landkreis Erlangen-Höchstadt gerufen worden. Im Scheinwerferlicht ihres Streifenwagens erkannten sie, dass sich im Schlamm des abgelassenen Weihers ein Mann in hilfloser Lage befand, der sich selbst nicht mehr ans Ufer retten konnte. Es bestand die akute Gefahr, dass er im Schlamm versinken und ertrinken würde. Noch bevor die sofort alarmierte Feuerwehr eintraf, konnten die Polizeibeamten eine Wathose im Dorf "organisieren", und damit gelangte Erich Weidacher zu dem Hilflosen. Für den Polizeibeamten bestand dabei selbst die Gefahr, im Schlamm zu versinken. Trotzdem rettete er den Mann vor dem Ertrinken, während sein Kollege vom Ufer aus Anweisungen gab und beruhigend auf den Hilflosen einredete. Die Preisverleihung nahm der Präsident des DLRG, Landesverband Bayern, Dieter Hofmann, am 20.08.2003 in Anwesenheit des mittelfränkischen Polizeipräsidenten, Gerhard Hauptmannl, im Polizeipräsidium in Nürnberg vor. Zusatz: Das angefügte Bild zeigt v. l. n. r.: Hans-Jürgen Hartmann - DLRG-Geschäftsführer des Landesverbandes Bayern -, Gerhard Hauptmannl - Polizeipräsident -, Dieter Hofmann - DLRG-Präsident Landesverband Bayern -, Erich Weidacher und Bernhard Leppig - Polizeibeamte. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon:0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: