Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1209) Waldbrände in Mittelfranken

Nürnberg (ots) - Zu drei Waldbränden wurden Feuerwehr und Polizei in der Nacht vom 08. zum 09. August gerufen. Bereich der PD Erlangen: Am 08.08.2003 gegen 21.15 h, bemerkte ein Verkehrsteilnehmer beim Waldparkplatz zwischen Beutelsdorf und Untermembach, Bereich Herzogenaurach, ein Feuer. Der 43jährige Herzogenauracher verständigte sofort die Polizei und versuchte mit einem Ast das Feuer bis zum Eintreffen der Feuerwehr so klein wie möglich zu halten. So brannten nur ca. 5 x 5 m Bodendecke. Der Brand konnte durch die Feuerwehren schnell gelöscht werden. Die Bodendecke geriet nach bisherigen Erkenntnissen durch herumliegende Glasflaschen in Brand. Vom Tower des Flughafens Nürnberg wurde gegen 01.00 Uhr ein Feuerschein im sog. "Sebalder Reichswald" zwischen Neunhof und Kalchreuth wargenommen. Mehrere Streifenfahrzeuge und auch ein Polizeihubschrauber machten sich auf die Suche nach dem Brand. Nach Lokalisierung des Brandes konnten auch die alarmierten Einheiten der Berufsfeuerwehr Nürnberg und der FFW aus Heroldsberg, Kalchreuth, Eschenau, Großgeschaidt , Neunhof und Röckenhof dorthin gelotst werden. So hatten die Löschkräfte den Brand der ca. 100 x 100m großen Bodendecke im dortigen Kiefernbestand bald unter Kontrolle. Der Schaden ist nur gering, da Bäume nicht anbrannten. Die Ursache der Entzündung ist noch unklar. Bereich der PD Schwabach: Um 23.50 Uhr bemerkte eine Anwohnerin in Mischelbach bei Pleinfeld am Waldrand einen Brand. Hier brannte der Waldboden an 6 verschiedenen, räumlich zusammenhängenden Stellen. Insgesamt verbrannte eine Bodenfläche von ca. 300 qm und einige Bäume wurden in Mitleidenschaft gezogen. Durch mehrere Feuerwehren konnten die Brände gelöscht werden. Zur Suche nach eventuellen weiteren Brandherden wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Die Besatzung entdeckte tatsächlich eine weitere Brandstelle, wo jedoch das Feuer bereits von selbst erloschen war. Im vorliegenden Fall muss von einer Brandlegung ausgegangen werden. Die Kripo Schwabach hat die Ermittlungen aufgenommen. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Einsatzzentrale Telefon:0911/211-2350 Fax: 0911/211-2370 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: