Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1157) Störenfried mit 4,8 Promille

    Nürnberg (ots) - Weil ein 42-jähriger arbeitsloser Nürnberger am 31.07.2003, kurz vor 06.00 Uhr, unbedingt in eine fremde Wohnung in der Rothenburger Straße wollte und dies nicht bewerkstelligen konnte, da sich die rechtmäßigen Mieter hinter der Türe verschanzt hatten, schrie er das ganze Haus zusammen. Dies rief die Polizei auf den Plan, die den deutlich Alkoholisierten zunächst in seine Wohnung geleitete, die einen Stock tiefer war.

    Kurz darauf wurde die Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West erneut alarmiert, weil sich der Mann in seiner eigenen Wohnung nicht beruhigen wollte und mittlerweile die ganze Nachbarschaft an seinem Geschrei Anteil nehmen ließ. Leider zeigte er sich uneinsichtig und deshalb wurde er zur Ausnüchterung zur Polizeiinspektion gebracht. Dort staunten die Beamten nicht schlecht, als der Alkotest einen Wert von 4,8 Promille ergab. Ein Arzt attestierte dem Betrunkenen ein erstaunliches Stehvermögen, zumal man sich mit ihm noch einwandfrei unterhalten konnte.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: