Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1111) Bei Wohnhausbrand 200.000 Euro Schaden

Schwabach (ots) - Am Dienstag, 22.07.2003, gegen 20.15 Uhr, kam es in Kleinschwarzenlohe, Landkreis Roth, zum Brand eines Einfamilienhauses. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200.000 Euro, verletzt wurde niemand. Der Brand wurde von einer Reinemachefrau, die in dem Haus mit Putzarbeiten beschäftigt war, entdeckt. Als sie den Mülleimer nach draußen brachte, sah sie starke Rauchentwicklung aus dem Dach. Der Brand brach offensichtlich in einem Zimmer des Dachgeschosses aus und griff rasch auf die gesamte Etage über. Gegen 20.50 Uhr hatten die Wehrleute der Feuerwehren Kleinschwarzenlohe und Wendelstein den Brand gelöscht. Zur Zeit des Brandausbruches befand sich außer der Reinemachefrau niemand im Haus. Die Brandursache konnte noch nicht geklärt werden. Die Kripo Schwabach ermittelt. Da das Haus durch den Brand unbewohnbar geworden ist, zogen die beiden Bewohner zunächst in ein nahegelegenes Gasthaus. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Schwabach - Pressestelle Telefon:09122/927-220 Fax: 09122/927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: