Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Presseerklärung der Hess. Staatskanzlei und des Ministeriums des Innern und für Sport

    Frankfurt (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Hess. Staatskanzlei und des Hess. Ministeriums des Innern und für Sport vom 05. Jan. 2003:

Ministerpräsident Roland Koch und Innenminister Volker Bouffier: "Wir sind erleichtert, dass niemand zu Schaden gekommen ist!" Dank an die eingesetzten Kräfte

    Frankfurt a.M./ Wiesbaden - Der Hessische Ministerpräsident Roland Koch und Innenminister Volker Bouffier zeigten sich erleichtert über den Ausgang der heutigen Flugzeugentführung. "Wir sind froh darüber, dass niemand zu Schaden gekommen ist", sagten Koch und Bouffier, die sich vor Ort fortwährend über die Situation informiert hatten.

    Ministerpräsident und Innenminister bedankten sich bei den eingesetzten Kräften der Polizei, der Feuerwehr sowie den Männern und Frauen der Rettungsdienste. "Angesichts der besonderen Lage wurde hier von allen sehr professionell gehandelt", sagte der Ministerpräsident.

    Koch und Bouffier wiesen auch auf die auszeichnete Zusammenarbeit mit den amerikanischen Stellen und der Bundeswehr hin. Bundesverteidigungsminister Struck habe ihm spontan und unkompliziert seine Unterstützung zugesagt, so der Ministerpräsident.

Verantwortlich: Michael Bußer
                                        Hess. Ministerium des Innern
                                        Tel. 0611 / 353-1606  o. 0173 / 3015 401


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: