Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1053) Fußgänger lebensgefährlich verletzt

    Nürnberg (ots) - Gestern Abend, 15.07.2003, gegen 22.20 Uhr, fuhr ein Straßenbahnzug der Linie 6 in die Haltestelle Hummelsteiner Weg in Nürnberg ein. Aus der vorderen Türe stieg ein 70-jähriger Rentner aus und lief nach rechts an dem Straßenbahnzug entlang. Gleichzeitig war aus der hinteren Türe ein 19-jähriger Schüler ausgestiegen. Beide liefen aneinander vorbei, und als der 70-Jährige ca. 3 m hinter dem Schüler war, kippte er ohne jegliche Fremdeinwirkung oder ersichtlichen Grund gegen das hintere Viertel des Straßenbahnzuges, wurde mehrmals gedreht und fiel auf die Straßenbahninsel sowie den Schüler.

    Der Rentner erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen und musste vom Rettungsdienst noch an der Unfallstelle reanimiert werden. Der Schüler wurde leicht verletzt.

    Der Unfallhergang wurde von unbeteiligten Zeugen bestätigt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: