Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1048) Autoaufbrecher im Schlaf überrascht

    Nürnberg (ots) - Am Montag, 14.07.2003, in den Morgenstunden bemerkte der Inhaber eines Kfz-Handels in der Regensburger Straße in Nürnberg, dass an drei abgestellten Wohnwagen Türen und Fenster aufgehebelt worden waren. In einem der Wohnwagen traf er eine Person schlafend an. Als die eintreffenden Polizeibeamten den Tatverdächtigen festnehmen wollten, flüchtete er, konnte aber kurze Zeit später festgenommen werden. Bei einer Durchsuchung des 24-jährigen tschechischen Staatsangehörigen wurden zwei Bedienteile von Autoradios und Aufbruchwerkzeug aufgefunden. Eines der beiden Bedienteile wurde vermutlich in der Nacht zuvor im Nibelungenviertel in Nürnberg aus einem Pkw entwendet. Das zweite Bedienteil für einen Blaupunkt-Autokassettenrekorder konnte bisher noch nicht zugeordnet werden, die Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde der Tatverdächtige, der sich als Tourist in Deutschland aufhält, dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: