Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (760) Zehen in Aufzug eingequetscht und schwer verletzt

    Nürnberg (ots) - Am Sonntagnachmittag, 25.05.2003, gegen 14.00 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Hochhauskomplex im Nürnberger Stadtteil Reichelsdorf gerufen. Dort wollte eine 63-jährige Frau mit dem Aufzug in die 8. Etage fahren. Als sich die Innentüren des Aufzuges bereits öffneten und die Frau gegen die Außentüre drückte, machte die Aufzugsplattform noch einen Ruck. Die 63-Jährige stürzte nach vorne und geriet mit den Zehen der beiden Füße zwischen Aufzugsplattform und Türkante.

    Erst der hinzugerufenen Berufsfeuerwehr gelang es nach ca. 60 Minuten, die Frau mit einem Rettungsspreizer aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Während der Rettungsaktion wurde die 63-Jährige vor Ort ärztlich versorgt und im Anschluss mit der Drehleiter der Feuerwehr vom 8. Stock aus abtransportiert.

    Die Frau erlitt an mehreren Zehen schwerste Verletzungen und kam in eine Nürnberger Klinik.

    Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. Dazu werden auch der TÜV, das Gewerbeaufsichtsamt sowie die Aufzugsfirma miteinbezogen. Bis zur Klärung der genauen Unfallursache bleibt der Aufzug außer Betrieb.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: