Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (753) Kutschenfahrt endete im Krankenhaus

    Schwabach (ots) - Am Samstagmittag gegen 11.45 war ein 10-köpfige Reisegruppe in Treuchtlingen bei einer Kutschfahrt unterwegs. Der 72-jährige Kutscher saß mit der 12-jährigen Tochter des Kutschenbesitzers auf dem Kutschbock. Als die Fahrt auf einem Feldweg zu schnell wurde, versuchte der Kutscher das Gefährt mittels Zügeleinsatz zu bremsen; hierbei riss nach seinen Angaben der linke Zügel. Daraufhin rannten die Pferde nach rechts in ein Wiese, wobei sich die Kutsche überschlug und das Sonnendach abgerissen wurde. Das Gefährt kam dann wieder auf den Rädern zu stehen. Die Urlauber wurden teilweise herausgeschleudert und erlitten allesamt Brüche, Prellungen und Platzwunden. Eine 51-jährige Frau wurde mit schweren Rückenverletzungen ins Klinikum Nürnberg-Süd geflogen. 10 Rettungsfahrzeuge brachten die anderen 11 Verletzten in die umliegenden Krankenhäuser nach Weissenburg, Treuchtlingen und Gunzenhausen. Die Reisegruppe kommt aus dem Bereich Leipzig bzw. aus dem Bundesland Hessen. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet, ebenso ein Sachverständiger an die Unfallstelle geholt. Alkohol war bei dem Unglück nicht im Spiel. Die beiden Pferde wurden nicht im Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden an der Kutsche beläuft sich auf ca. 500 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Einsatzzentrale

Telefon:09122/927-224
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: