Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (748) Rauschgift an Jugendliche abgegeben

Erlangen (ots) - Bei der Kriminalpolizei in Erlangen wurde bekannt, dass eine 34-jährige Deutsche im Stadtwesten von Erlangen immer wieder Mädchen bei sich aufnahm, die Probleme im Elternhaus hatten. Zudem versteckte sie eine 14-jährige Ausreißerin bei sich in der Wohnung. Die Mädchen im Alter von 13-15 Jahren bekamen von der Wohnungsinhaberin Haschisch, welches in Kifferrunden von zahlreichen Leuten und den Jugendlichen verraucht wurde. Am 21.05.03 um 13.45 Uhr wurde die Wohnung der Täterin durchsucht, nachdem vom Amtsgericht Erlangen ein entsprechender Beschluss ergangen war. In der Wohnung wurden neben der Inhaberin zwei 14-jährige Mädchen angetroffen. Unmittelbar vor dem Eintreffen der Polizei hatten die drei gemeinsam Haschisch geraucht. Bei der folgenden Durchsuchung wurden einige Gramm Haschisch und Rauchutensilien sowie ein entwendeter Kinderwagen aufgefunden und sichergestellt. Nachdem die Abgabe von Rauschgift an Kinder und Jugendliche als Verbrechen verfolgt wird, wurde gegen die 34-Jährige Haftbefehl erlassen. Ihre eigenen Kinder (8 Monate, 4 und 5 Jahre) mussten vom Jugendamt Erlangen bei Pflegefamilien untergebracht werden. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Erlangen - Pressestelle Telefon:09131/760-214 Fax: 09131/760-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: