Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (712) Streit mit Traktoren ausgetragen

    Ansbach (ots) - Zu einem außergewöhnlichen Vorfall wurde die Ansbacher Polizei am vergangenen Wochenende, 17/18.05.2003, gerufen. In einem Ort südlich von Ansbach gerieten zwei Landwirte wegen angeblich nicht klar geregelter Pachtverhältnisse von einem Ackergrundstück und den darauf bestellten Kulturen in Streit. Nachdem einer der Ökonomen, der ebenfalls Ansprüche an die über einen Hektar große Ackerfläche stellte, mit zwei Traktoren und entsprechenden angebauten Bodenbearbeitungsgeräten auf der von der gegnerischen Seite mit Mais und Kartoffeln bestellten Nutzfläche anrückte, kam es zum Kampf mit mächtigen Pferdestärken. Der Ackerbesteller rückte mit einem schweren Schlepper an, senkte den Frontlader und nahm die beiden Traktoren des Kontrahenten ins Visier. Wegen massiver Motorschäden wurden die Zugmaschinen sofort außer Gefecht gesetzt. Ein Fahrer der gerammten Schlepper erlitt dabei eine geringfügige Verletzung. Anschließend entwickelte sich auf dem "Schauplatz" zwischen den beteiligten Streithähnen mittleren Alters ein gewaltiges Wortgefecht. Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei. Bilanz der Schadensaufstellung: 15.000 Euro an der Technik und 5.000 Euro an den Feldfrüchten, die schon wunderschön aufgelaufen waren (so der Ausdruck in der Fachsprache).

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: