Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (676) Sattelzug umgestürzt

    Schwabach (ots) - Am Montag, den 12. Mai 2003, um 06.05 Uhr, kam es auf der Bundesautobahn 9, zwischen den Anschlussstellen Hilpoltstein und Greding, Landkreis Roth, Fahrtrichtung München, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

    Der 58-jährige Fahrer eines Sattelzuges (40 Tonnen) war mit seinem Fahrzeug auf dem Weg von Gotha in Richtung Eching. Aus bislang nicht geklärter Ursache kam der 58-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet ins Bankett, kam beim Gegenlenken ins Schleudern, stürzte nach rechts um und blieb quer über alle drei Fahrspuren liegen. Dadurch war die gesamte Hauptfahrbahn in Richtung München blockiert. Der Sattelzug war mit Drogerieartikeln verschiedenster Art, überwiegend Wasch- und Reinigungsmitteln beladen. Der geschlossene Sattelauflieger riss an den Bordwänden und im Dachbereich auf. Dadurch fiel ein Teil der Ladung auf die Fahrbahn. An der Unfallstelle bildete sich ein Rückstau, der bis über die Anschlussstelle Hilpoltstein reichte. Der Verkehr konnte an der Unfallstelle einspurig über die Standspur vorbeigeleitet werden. Zu den Bergungsarbeiten wurde auch das THW Hilpoltstein hinzugezogen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: