Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (668) 40 Tonner geriet in die Schutzplanke

    Schwabach (ots) - Zu einem Verkehrsunfall mit ca. 32.000 Euro Schaden kam es am Freitag, 9. Mai 2003, gegen 06.45 Uhr, auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung München, kurz vor der Anschlussstelle Hilpoltstein, Landkreis Roth. Verletzt wurde niemand.

    Ein 28-jähriger Kraftfahrer aus Köln kam vermutlich wegen Übermüdung mit seinem Sattelzug (40 t) nach rechts von der Fahrbahn ab. Er geriet in die rechte Schutzplanke, walzte diese auf eine Länge von 50 m nieder, kam anschließend wieder auf die Fahrbahn zurück und blieb auf der Standspur stehen. Seine ungesicherte Ladung, bestehend aus Papierrollen, auf Paletten kam ins Rutschen. 1 Palette mit 4 Papierrollen, Durchmesser 50 cm, Länge 140 cm, durchbrach die Plane und stürzte auf die Fahrbahn.

    Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt und über die zuständige Führerscheinstelle ermittelt, dass der 28-Jährige zum Führen dieses Sattelzuges die erforderliche Fahrerlaubnis nicht besitzt.

    Es kam bis gegen 10.00 Uhr in Richtung München zu Behinderungen, da die rechte Spur wegen Aufräumungs- und Bergungsarbeiten gesperrt werden musste.

    Der Fahrer sowie der Halter des Sattelzuges werden sich nun u. a. wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie des Gestatten des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: