Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (655) Verwirrte Frau bereitete erhebliche Schwierigkeiten

Nürnberg (ots) - Für große Aufregung sorgte am 7. Mai 2003 gegen 10.00 Uhr eine 43-Jährige am U-Bahnhof "Herrnhütte" in Nürnberg. Nachdem sie mehrere "stumme Zeitungsverkäufer" umgeworfen hatte, wurde sie gegen eine Rentnerin tätlich, die sie vorher wegen ihres Verhaltens angesprochen hatte. Sie schubste die 80-Jährige so heftig, das diese umfiel und sich dabei eine Kopfplatzwunde zuzog. Die Dame musste vom BRK ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zwei Busfahrer hatten den Vorfall beobachtet und brachten die Randaliererin in einen VAG-Bus, um sie bis zum Eintreffen der Polizei zu beruhigen. Währenddessen schlug die Frau mit einem vorgefundenen Nothammer zwei Scheiben des Omnibusses ein. Erst einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost gelang es, die Frau zu fesseln und sie zur Dienststelle zu verbringen. Dort wurde sie vorrübergehend in einer Zelle verwahrt, in der sie sich allerdings auch nicht beruhigen konnte. Mit ihrer Kleidung verstopfte sie die Toilette und betätigte anschließend so lange die Spülung, bis die Zelle überflutet war. So musste sie schließlich nach Rücksprache mit den Gesundheitsbehörden der Stadt Nürnberg ärztlicher Betreuung zugeführt werden. Allerdings erwartet die Nürnbergerin nun auch eine Anzeige wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon:0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: