Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (553) Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

    Schwabach (ots) - Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 32-jähriger Motorradfahrer aus Bad Münstereifel bei einem Verkehrsunfall, der sich am Ostersonntag gegen 11.00 Uhr auf der A 9 bei Hormersdorf ereignete.

    Kurz nach der AS Hormersdorf, Fahrtrichtung Nürnberg, schleuderte ein Pkw aus Mannheim aufgrund eines geplatzten Reifens nach links gegen eine Betonabsperrung und blieb anschließend auf der linken Fahrbahn liegen.

    Durch das entstandene Hindernis bildete sich in kurzer Zeit ein Stau. Der nachfolgende Motorradfahrer erkannte die Situation zu spät und prallte am Stauende mit hoher Geschwindigkeit auf zwei Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls wurde er von seinem Motorrad über die Schutzplanke katapultiert und kam auf der linken Fahrspur der Gegen- fahrbahn zum Liegen.

    Ein beherzter Verkehrsteilnehmer erkannte die gefährliche Situation und warnte den nachfolgenden Verkehr durch Abwinken vor dem am Boden liegenden Kradfahrer.

    Der Kradfahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik geflogen. In den anderen beteiligten Fahrzeugen wurde ein Beifahrer leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 28.000 EURO.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Einsatzzentrale

Telefon:09122/927-224
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: