Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (551) Betrunkener Geisterfahrer

Nürnberg (ots) - Vor den Augen einer Streife der PI Nürnberg-West bog am 19.04.03, um 00.05 Uhr, ein Autofahrer in Nürnberg, von der Rothenburger Straße (vom Plärrer kommend) nach rechts in die falsche Fahrbahn des Frankenschnellwegs ein und brauste mit ca. 100 km/h als Geisterfahrer in Richtung Hafen davon. Die Polizeistreife nahm sofort mit Blaulicht und Martinshorn die Verfolgung auf, um möglichen Gegenverkehr auf die Gefahr aufmerksam zu machen. Bereits an den Rampen verließ der Pkw, ein weißer BMW, den FSW wieder und bog nach links in die Landgrabenstraße ab. Von dort fuhr er nach rechts in die Gibitzenhofstraße und blieb an einer Ampel bei Rotlicht stehen. Diese Gelegenheit nutzten die Beamten, um den Fahrer festzunehmen. Die Überprüfung ergab, dass der Mann, der sich alleine im Fahrzeug befand, erheblich unter Alkoholeinwirkung (2,95 Promille) stand. Außerdem war ihm nach einer Trunkenheitsfahrt am 28.03.03 bereits der Führerschein abgenommen worden. Dass es bei der Geisterfahrt zu keinem Unfall kam, ist nur dem glücklichen Umstand zu verdanken, dass ihm auf dem FSW kein fahrendes Auto entgegenkam. Nach erfolgter Blutentnahme wurde der Geisterfahrer, ein 31-jähriger Lagerarbeiter, von seinem aus Ansbach angereisten Bruder in der Lenauwache abgeholt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Einsatzzentrale Telefon:0911/211-2350 Fax: 0911/211-2370 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: