Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (511) Diebesbande ging bei Großkontrolle ins Netz

    Schwabach (ots) - 71 Autoradios und HiFi-Geräte hatten vier Litauer in 17 schwarzen Plastiksäcken dabei. Das Quartett ging der Polizei gestern Nacht 10./11.04.03 bei einer Großkontrolle auf der Autobahn A9 München-Berlin nördlich von Lauf ins Netz.

    Die vier Männer im Alter zwischen 24 und 27 Jahren waren zu einem mit einem VW-Golf mit Litauischer Zulassung und zum anderen mit einem Audi 100 mit Wunsiedeler Kennzeichen unterwegs. Bei näherer Kontrolle stellten die Fahndungskräfte fest, dass nicht nur der Audi (Zeitwert ca. 2500 Euro) in der Schweiz bei Zürich, sondern auch die Wunsiedeler Kennzeichen dort entwendet wurden.

    Im Kofferraum wurde man fündig, in 17 schwarzen Plastiksäcken konnten die Beamten 71 Autoradios und HiFi-Geräte im Wert von ca. 20.000 Euro sicherstellen. Auch hatten die Täter zwei komplette Sätze Aluräder für Mercedes-Benz dabei. Die Spur führt direkt in die Schweiz und zwar in die Nähe von Zürich. Hier hat die Schwabacher Kripo bereits mit der Kantonspolizei Zürich Kontakt aufgenommen.

    Man konnte den Reiseweg soweit nachvollziehen, dass das Quartett am 06.04.03 über Frankfurt/Oder einreiste und noch am gleichen Abend in der Schweiz die ersten Autos aufbrach.

    Die vier Litauer werden morgen Vormittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, ein entsprechender Haftantrag ist gestellt. Mit den Schweizer Behörden wird weiterhin Kontakt gehalten, so dass über das Internationale Rechtshilfeabkommen in den nächsten Wochen eine Auslieferung erfolgen dürfte.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: