Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (439) 120 m Schutzplanken niedergewalzt

    Erlangen (ots) - Am 27.03.2003, gegen 00.30 Uhr, auf Höhe des Autobahnkreuzes Fürth/Erlangen hatte der 42-jährige Fahrer eines österreichischen Lastzuges, der die A 3 in Richtung Würzburg befuhr, offensichtlich zu spät bemerkt, dass die bis dahin dreispurige Autobahn auf zwei Spuren verengt und die rechte Fahrspur zur Abbiegespur zur A 73 wird. Im letzten Augenblick wollte er von der Abbiegespur auf die "neue" rechte Spur in Richtung Würzburg wechseln. Das träge Fahrzeug ließ sich jedoch nicht so schnell umsetzen, so dass das Lenkmanöver am Fahrbahnteiler endete. Bis zum Stillstand des 40-Tonnen-Zuges wurden jedoch 120 m Schutzplankenfelder niedergewalzt. Dabei riss der Dieseltank des Lastkraftwagens auf und 600 l Kraftstoff liefen auf die Fahrbahn. Zudem ging auf der Autobahn ein wahrer Trümmerregen, bestehend aus Fahrzeug- und Schutzplankenteilen, nieder. Diese wurden einem nachfolgenden Pkw-Fahrer zu Verhängnis, dessen Pkw beschädigt wurde. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Bergungstrupps hatten jedoch reichlich zu tun, die Autobahn wieder befahrbar zu machen. Mit vereinten Kräften von Autobahnmeisterei, Feuerwehr, Umweltamt, Abschleppdienst und Polizei gelang es, die Autobahn bis zum Einsetzen des morgendlichen Berufsverkehrs zu räumen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 40.000 Euro. Die Kosten für die Aufräumungsarbeiten sind noch nicht mit eingerechnet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon:09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: