Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (429) Raub in Spielhalle vorgetäuscht

    Nürnberg (ots) - Mit OTS-Meldung Nr. 423 wurde am 24.03.2003 berichtet, dass in einer Spielhalle in Nürnberg ein Angestellter von einem Kunden mit einer Pistole bedroht worden sei. Der unbekannte Täter hätte von der Spielhallenaufsicht Bargeld gefordert, wäre jedoch ohne Beute geflohen.

    Während der Vernehmung beim Fachkommissariat der Kriminalpolizei Nürnberg stellte sich heraus, dass der 40 Jahre alte Spielhallenangestellte den gesamten Sachverhalt erfunden hatte. Gegen den 40-Jährigen wird ein Ermittlungsverfahren wegen Vortäuschen eines Raubes eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: