Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (407) DNA-Gutachten klärte Einbruch und Raub

    Nürnberg (ots) - Durch eine zurückgelassene DNA-Spur konnten jetzt zwei Männer ermittelt werden, die in der Nacht vom 5. auf den 6. Oktober 2002 in die Werkstatt eines Fernsehgeschäftes in der Markgrafenstraße in Nürnberg einbrachen. Die Täter sind teilweise geständig.

    Im Rahmen der weiteren Ermittlungen durch die Nürnberger Kriminalpolizei stellte sich heraus, dass beide auch für einen versuchten Raub auf einen Lebensmittelladen in der Gugelstraße in Nürnberg am 22.11.2002 verantwortlich sind. Damals wurden sie vom Inhaber des Geschäftes beim Einbruch überrascht, worauf sie diesen mit einer Pistole bedrohten und anschließend flüchteten. Das bereitgelegte Diebesgut ließen sie am Tatort zurück. Vorher war es ihnen aber gelungen, Zigaretten im Gesamtwert von 930 Euro abzutransportieren und in der Wohnung eines Täters zu hinterlegen.

    Beide Männer wurden festgenommen und sitzen nun bis zum Abschluss der Ermittlungen in der JVA. Die verwendete Waffe, eine Gaspistole mit Kaliber 9 mm, wurde sichergestellt.

    Zwischen dem 19. und 20. April 2002 brach ein bis vor kurzem unbekannter Täter in einen Wohnwagen ein, der auf einer Parkfläche in der Herriedener Straße in Nürnberg abgestellt war. Jetzt konnte auch in diesem Fall durch ein veranlasstes DNA-Gutachten ein 18-jähriger Mann festgenommen werden, der als Täter zweifelsfrei feststeht. Aus dem Wohnwagen wurde nichts entwendet, ebenso entstand kein Sachschaden.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: