Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (375)Unfallflucht mit Suizidversuch

    Fürth (ots) - Um 20.15 Uhr beobachtete ein auf dem Heimweg befindlicher Polizeibeamter, wie ein PKW-Lenker in der Schwabacher Straße in Fürth, an einem geparkten Fahrzeug den linken Außenspiegel mit seinem rechten "abrasierte". Er ließ sein Auto stehen und flüchtete zu Fuß. In der Neumannstraße konnte er schließlich nach kurzer Fahndung festgenommen werden. Der Grund für seine Reaktion auf den Unfall war offensichtlich: Der 35-jährige war stark alkoholisiert, ein Alkotest ergab knapp 2,4 promille. Im Zuge der weiteren Ermittlungen ergab sich, daß er bereits seit 1999 keinen Führerschein mehr hatte. Nach der Sachbehandlung mit Blutentnahme wurde der Mann entlassen. Daß es sich bei dem 35-jährigen um einen offensichtlich notorischen Verkehrssünder handelte, dem die Fahrerlaubnis zu recht entzogen worden war, zeigte die Überwachung seines geparkten Autos. Um 23.15 Uhr versuchte er, mit einem Ersatzschlüssel mit dem Auto davon zu fahren. Der Schlüssel wurde nun ebenfalls sichergestellt. Doch auch davon ließ sich der Mann, duch die Alkoholisierung vollkommend enthemmt, nicht aufhalten. Kurze Zeit später zerschlug er die Heckscheibe und kroch ins Fahrzeuginnere. Passanten hatten den Vorfall beobachtet und alarmierten die Polizei. Die Streife fand den Mann im Fahrzeuginneren mit blutverschmierten Schnittwunden am Arm, die von einem Suizidversuch herrührten. Zwischenzeitlich war ihn wohl die Tragweite seines kriminellen Tuns bewußt geworden, weshalb er sich das Leben nehmen wollte. Der Notarzt konnte die Blutungen stoppen und versorgte den Mann. Wegen akuter Selbstgefährdung wurde der 35-jährige anschließend ins Bezirkskrankenhaus eingewiesen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Einsatzzentrale

Telefon:0911/75905-240
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: