Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (296) Verkehrsunsicherer Sattelzug

    Nürnberg (ots) - Am 27.02.2003, gegen 12.30 Uhr, überprüften Beamte der Nürnberger Verkehrspolizei am Frankenschnellweg (Höhe Heizkraftwerk) einen Sattelzug mit russischer Zulassung. Bei der Kontrolle stellte der Schwerverkehrstrupp fest, dass der Sattelzug erhebliche technische Mängel hatte.

    An der Sattelzugmaschine berührten die beiden Bremsschläuche der Vorderachse die Reifeninnenseite und waren bereits angescheuert. An den Reifen der Antriebsachse war teilweise die Karkasse sichtbar, der Haltebolzen der Antriebsachse ausgeschlagen und der Kraftstofftank gespachtelt.

    An dem Sattelauflieger waren an allen drei Achsen die Bremswellen erheblich ausgeschlagen. Die Reifen der zweiten und dritten Achse waren so stark abgefahren, das ebenfalls die Karkasse sichtbar war, und die Bremsbeläge der dritten Achse waren bereits außerhalb der Bremstrommel gewandert.

    Auf diese Mängel hin angesprochen, erklärte der 36-jährige Fahrer des Sattelzuges, dass er seinen Zug bereits in diesem Zustand übernehmen musste. Wegen der zahlreichen Verkehrsverstöße wurde eine Geldbuße in Form einer Sicherheitsleistung einbehalten.

    Der Sattelzug wurde zur Mängelbeseitigung zur Werkstatt begleitet. Nach Auskunft der Werkstatt steht eine Reparatur des Aufliegers außer Verhältnis zu den Kosten. Daraufhin wurde die Ladung (acht Tonnen Gipsplatten) auf einen Ersatz-Lkw umgeladen. Die Sattelzugmaschine wird in Nürnberg repariert. Der entladene Sattelauflieger wird auf einen Tieflader geladen und zur Reparatur an seinen Standort zurücktransportiert.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: