Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (63) Vorsicht, falscher Bankangestellter unterwegs!

    Nürnberg (ots) - Gestern Nachmittag, 13.01.2003, kurz nach 14.00 Uhr, klingelte ein bislang unbekannter Mann an der Wohnungstüre einer Seniorin im Nürnberger Stadtteil Zerzabelshof und gab sich der Frau gegenüber als angeblicher Mitarbeiter einer Bank aus, der ihr in der Wohnung aufbewahrtes Bargeld auf Echtheit überprüfen müsse.

    Die Seniorin tat das einzig richtige: sie misstraute dem Ansinnen des Mannes und schloss ihre Wohnungstüre wieder ab. Daraufhin verließ dieser das Wohngebäude.

    Bereits eine halbe Stunde vorher hatte bei der Frau ein angeblicher Mitarbeiter einer Versicherung vorgesprochen. Auch diesem hatte die Frau den Zutritt zu ihrer Wohnung verwehrt.

    Beide Vorfälle dürften im Zusammenhang stehen. Es wird vermutet, dass das Duo Trickdiebstähle zum Nachteil von Senioren begehen will. Vor einem weiteren Auftreten wird gewarnt. Fremde sollten keinesfalls in die Wohnung gelassen werden. Bei unbekannten Besuchern Nachbarn hinzuziehen oder Besucher zum späteren Termin bestellen, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

    Beschreibung der beiden Männer: 1. ca. 30 - 40 Jahre alt, 190 cm groß, schlank, trug eine schwarz umrandete Brille und einen dunklen,langen Mantel, sprach hochdeutsch ohne Akzent. 2. ca. 25 - 30 Jahre alt, 170 cm groß, kräftige bis korpulente Figur, helle, kurze Haare, trug einen dunklen Mantel.

    Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Tel. (0911) 211-3333, entgegen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: