Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2146) Zwei schwere Betriebsunfälle

    Schwabach (ots) - Am Donnerstag, dem 21.11.2002, gegen 12.45 Uhr, kam es in einer Firma in Röthenbach/Pegnitz, Landkreis Nürnberger Land, zu einer Explosion, bei der ein 51-jähriger Chemiker schwere Verbrennungen erlitt. Er war damit beschäftigt, Pulverrückstände zu entsorgen. Diese hatte er vorschriftsmäßig aus der Halle nach draußen verbracht. Bei dem Versuch, die Rückstände ordnungsgemäß zu entsorgen, kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einer explosionsartigen Verbrennung.

  Obwohl der Mann die vorgeschriebene Schutzkleidung trug, erlitt er schwere Verbrennungen am Oberkörper. Er musste ins Süd-Klinikum Nürnberg eingeliefert werden.

  Zu einem weiteren Betriebsunfall kam es gegen 14.15 Uhr in Lauf, Landkreis Nürnberger Land.

  Dort wurde ein 54-jähriger Gabelstaplerfahrer von einem Mitarbeiter der Firma schwer verletzt in einer Halle, neben dem Gabelstapler liegend, aufgefunden. Nach bisherigen Feststellungen muss er aus bisher unbekannten Gründen zwischen einem Regal und dem Gabelstapler eingeklemmt worden sein. Der Mann erlitt dabei schwerste Kopfverletzungen. Die Unfallursache sowie der Unfallhergang sind bislang nicht bekannt. Zeugen zum Unfallhergang gibt es nicht.

  In beiden Fällen ermitteln die Sachbearbeiter des zuständigen Fachkommissariats der Kripo Schwabach die Unfallursache.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: