Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1969) Wohnungseinbrecher ermittelt

    Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei konnte jetzt eine Straftatenserie von insgesamt 31 Fällen, darunter sieben Wohnungseinbrüche, die hauptsächlich im Stadtgebiet Nürnberg verübt worden sind, klären und einen 35-jährigen Nürnberger als Tatverdächtigen überführen. Dabei entstand den Geschädigten ein Schaden von ca. 33.000 Euro.

  Wie die nun abgeschlossenen Ermittlungen ergaben, war der 35-Jährige im Mai 2002 nach einem Hafturlaub, wo er u. a. wegen Wohnungseinbrüchen bereits einsaß, nicht mehr in die JVA Bayreuth zurück gekehrt. Bereits einen Tag später verübte er im Stadtgebiet Nürnberg einen Wohnungseinbruch, dem fünf weitere im Stadtgebiet Nürnberg und ein siebter im Stadtgebiet Erlangen folgen sollten. Dabei erbeutete der 35-Jährige überwiegend Bargeld und die Scheckkarten der Opfer. Für das Bargeld kaufte er in verschiedenen Geschäften Kleidung und Schmuck und finanzierte seine Drogensucht. Zudem mietete er sich in verschiedene Hotels in der Region Mittelfranken ein, verschwand jedoch anschließend ohne Bezahlung.

  Auf die Spur des 35-Jährigen kam man, als dieser Mitte Juli 2002 im Bereich Ansbach in einem Hotel nach einem Einmietbetrug festgenommen werden konnte. Während seines Hafturlaubs suchte der Tatverdächtige auch Kontakt zu Frauen, denen er Barschecks, Schmuck und in einem Fall auch einen Pkw der Marke Toyota entwendete bzw. unterschlug.

  Der 35-Jährige räumte vor der Kriminalpolizei die Tatvorwürfe ein. Zudem ist er aufgrund gesicherter Fingerspuren sowie sichergestelltem Diebesgut überführt. Auch der unterschlagene Toyota sowie einige Schmuckstücke konnten wieder sichergestellt werden.

  Der Tatverdächtige befindet sich wieder in Haft. Gegen ihn wurde ein erneutes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: