Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1912) Geschäftseinbrecher ermittelt

    Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei konnte jetzt eine Serie von Geschäftseinbrüchen klären und als Tatverdächtigen einen 43-jährigen Berufslosen aus Fürth anhand von Sachbeweisen und daktyloskopischen Gutachten überführen. Tatorte waren im August 2001 zwei Friseurgeschäfte in der Nürnberger Altstadt, von April bis Juli 2002 zwei Zeitschriftenläden und ein Lebensmittelgeschäft im Stadtgebiet Fürth und im Juni 2002 wieder ein Friseurgeschäft in der Nürnberger Innenstadt.

  Der Tatverdächtige, der zurzeit wegen mehrerer Raubüberfälle in der JVA in Karlsruhe einsitzt, machte vor der Kriminalpolizei zu den Tatvorwürfen keine Angaben. Gesicherte Fingerspuren und sichergestelltes Diebesgut beweisen aber seine Täterschaft.

  Der 43-Jährige hatte es bei seinen Einbrüchen überwiegend auf Bargeld und Kosmetika abgesehen. Der Diebstahlsschaden beträgt ca. 20.000 Euro. Das Bargeld benötigte er zur Beschaffung von Betäubungsmitteln.

  Gegen den 43-Jährigen wird ein erneutes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: