Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1480) Zwei Phosphorbomben gefunden

    Nürnberg (ots) - Gleich um zwei Phosphorbomben musste sich ein Sprengmeister am Vormittag des 30.08.2002 kümmern, die auf Äckern in Nürnberg gefunden wurden.

  Beim Ausführen ihres Hundes stießen Kinder auf einem Feld nahe des Stadtteils Gaulnhofen auf einen sprengstoffverdächtigen Gegenstand, der als Phosphorbombe identifiziert wurde.

  Kurz vor 11.00 Uhr wurde die Polizeiinspektion Nürnberg-West in den Stadtteil Reutles gerufen. Dort hatte ein Landwirt beim Umpflügen seines Ackers eine "Bombe" ausgegraben.

  Zu beiden Fundorten wurde der Sprengmeister des Sprengkommandos Feucht gerufen. Es handelte sich immer um 15 kg-Phosphorbomben aus dem 2. Weltkrieg, die zur Entschärfung vom Sprengmeister abtransportiert wurden. In allen Fällen waren keine größeren Absperrmaßnahmen erforderlich.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: